Macht Geld glücklich?

Macht Geld einen glücklich?

Geld. Wir kennen es alle. Wir hätten gerne mehr, sodass wir uns alles kaufen könnten, aber macht das einen auch fröhlicher? Wie würde man reagieren, wenn man plötzlich ganz viel Geld bekommt? In diesem Text beantworte ich Fragen zum Thema Geld, die euch interessieren könnten.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Geld und Fröhlichkeit?

Laut einer Umfrage von Statista aus dem Jahr 2000, in der 850 Deutsche befragt wurden, glauben 61% der Teilnehmer, dass Geld nichts mit Glücklichsein zu tun hat. Zu dieser Frage gibt es keine konkrete Antwort, aber Wissenschaftler fanden eine Korrelation zwischen den beiden Dingen.

Ab wann macht Geld einen Menschen glücklich?

Wenn man genug Geld hat zum Überleben, dann macht Geld wesentlich glücklicher. Man hat keine Sorgen mehr, ob man es durch den Monat schafft, und ab und zu kann man sich auch mal etwas für sich leisten. 

Richard Easterlin schaute sich Umfragen aus verschiedenen Ländern an und verglich sie miteinander. Seine These war es, dass wenn die grundlegenden Bedürfnisse gestillt sind, Reichtum nicht zu mehr Glücklichkeit führt.

Wie viel Geld braucht man um glücklich zu sein?

 Eine Studie fand heraus, dass man mit 60.000€ Jahreseinkommen die maximale Fröhlichkeit erreicht. Von 80.000€ bis 100.000€ Jahreseinkommen steigt die Fröhlichkeit kaum. Das heißt, Geld kann eine gewisse Rolle dabei spielen, wie fröhlich man ist, aber ab 100.000€ jährlichem Einkommen verändert sich wahrscheinlich nichts mehr.

Gibt es einen Unterschied zwischen Geld erarbeiten und Geld gewinnen?

Wenn man sich das Geld erarbeitet, dann weiß man genau, wie viel man im Monat bekommt und kann dann auch Pläne machen, ob man spart oder ob man sich etwas von dem Geld kauft. Wenn man im Lotto gewinnt, was ziemlich unwahrscheinlich ist, ist man für den Moment wahrscheinlich sehr glücklich. Es kommt dann aber auch darauf an ,wie man das Geld ausgibt. Wenn man es schnell ausgibt und sich ganz viel kauft, dann ist man für den Moment glücklich, danach hat man aber wieder so viel Geld wie davor oder man kann Schulden haben. Wenn man es spart, dann hat man länger etwas davon, und wenn man es investiert, kann man sogar vermehren. 

Verändern sich Menschen mit mehr Geld?

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass diese Annahme wahr ist: Menschen mit viel Geld würden eher lügen und andere Menschen ausnutzen. Das bedeutet nicht, dass jeder Mensch mit viel Geld dauerhaft lügt und andere ausnutzt, aber es wurde ein Trend in diese Richtung festgestellt. 

Mit Kindern wurden auch Experimente durchgeführt, die diesen Eindruck belegen: Eine Gruppe Kinder hat mit Geld gespielt, die andere Gruppe mit Papierstücken und Knöpfen. Das Ergebnis war, dass die Kinder, die mit Geld spielten, geiziger waren und nicht so oft mit anderen teilten wie die Gruppe mit Knöpfen und Papier. Die Kinder, die mit Geld spielten, waren aber auch leistungsbereiter und haben länger versucht, eine unlösbare Aufgabe zu lösen als die andere Gruppe.

Was ist eure Meinung? Denkt ihr, dass Geld glücklich macht? Oder dass Geld den Charakter verdirbt? 

Quellen:

Statista Umfrage macht Geld Glücklich

Studie macht Geld Glücklich

Verdirbt Geld den Charakter 

Aufrufe: 41