Am Donnerstag den 22.06.2023 hat das Deep-Profil des 12. Jahrgangs mit Frau Fricke-Dietrich, Frau Karstädt und Frau Özdogan das alljährliche Projekt „A Day in New York“ durchgeführt. Die Vorbereitungen liefen seit Anfang Juni und der Mehrzweckraum war bereits am Vortag vorbereitet und geschmückt worden. Für „A Day in New York“ bereitet der Englisch-Leistungskurs des 12. Jahrgangs eine Art Sprechprüfungsparcour für den 8. Jahrgang vor. Die AchtklässlerInnen werden fiktiv nach New York verreisen und dort einen Tag mit allem, was dazugehört verbringen. Zuerst geht es durch eine Passkontrolle, die von Leonie und Rosalie betreut wurde. Mit passendem Kostüm und Accessoires ausgestattet, ist niemand ohne ihren oder seinen Fingerabdruck abzugeben, an den beiden vorbeigekommen. Jede und jeder wurde mit dem sogenannten New-York-Pass ausgestattet, der bei jeder Station für einen Stempel vorgezeigt werden musste. Diese Anlaufpunkte waren zum Beispiel ein Geldwechselstube, ein Sportgeschäft, ein Hotel, ein Fundbüro, eine Touristeninformation mit angeschlossenem Ticketverkauf für Musicals oder ein Waffelladen. Zusätzlich gab es für Spanischlernende ein Restaurant mit typisch spanischen Spezialitäten und für die Französischlernenden einen Frisör, wo man Perücken ausprobieren und sich die Haare mit Kreide färben lassen konnte. Trotz der heißen Temperaturen und des stickigen Mehrzweckraums hat sich weder der 8. noch der 12. Jahrgang die Stimmung vermiesen lassen und der Tag war ein voller Erfolg.

 

Das DEEP-Profil mit Frau Fricke-Dietrich

Aufrufe: 51