Die Schulzeitung der IGS Franzsches Feld

Der Frankreichaustausch – Erlebnisbericht Teil 1 đŸ‡©đŸ‡ȘđŸ”đŸ‡«đŸ‡·

Eine bereichernde Erfahrung

Der Französischaustausch war fĂŒr mich eine wundervolle Erfahrung. Das Programm war gut organisiert und bot uns die Möglichkeit, verschiedene AktivitĂ€ten zu erleben. Ein Höhepunkt war unser Ausflug mit dem Zug nach Goslar, wo wir an einer spannenden StadtfĂŒhrung teilnahmen und das Herzog-Anton Ulrich Museum besuchten. Trotz des straffen Zeitplans und vieler FußmĂ€rsche genoss ich jede Minute, auch wenn es anstrengend war.

Sprachliche Vertiefung und neue Freundschaften

WĂ€hrend des Austauschs vertiefte ich nicht nur meine Sprachkenntnisse, sondern knĂŒpfte auch neue Freundschaften, sowohl innerhalb meiner Französischkurs-Gemeinschaft als auch mit SchĂŒlern anderer Klassen, mit denen ich zuvor kaum Kontakt hatte. Die gemeinsamen Aufgaben förderten den Zusammenhalt und die gegenseitige UnterstĂŒtzung. Die Franzosen waren ausgesprochen freundlich und aufmerksam, ebenso wie meine Gastpartnerin, mit der ich mich hauptsĂ€chlich auf Englisch verstĂ€ndigte.

Interkultureller Austausch und Herausforderungen

An den Wochenenden mussten wir uns selbst beschĂ€ftigen, was manchmal herausfordernd war, aber dennoch fanden wir gemeinsame Interessen und verbrachten entspannte und unterhaltsame Stunden miteinander. Der Abschied am Ende des Austauschs war zwiespĂ€ltig: Einerseits war es traurig, sich von den neuen Freunden zu trennen, andererseits freute man sich auch auf den Alltag und die RĂŒckkehr in die gewohnte Umgebung.

Ich bin gespannt auf den Besuch in Frankreich im MĂ€rz und freue mich darauf, meine Gastfamilie wiederzusehen. Insgesamt betrachtet war der Austausch fĂŒr mich eine bereichernde, interessante und abwechslungsreiche Zeit, die ich jederzeit wiederholen wĂŒrde.

Pia Kohlhase (9.2)